Renze und Bimbo

So verschieden und trotzdem unzertrennlich
 

Letztes Feedback

Meta





 

Unsere Geschichte

So begann alles...

Ende 2012 wollte ich wieder mit dem Reiten anfangen und hatte darauf hin eine Reitbeteiligung für mich gesucht... Nach einiger Zeit fand ich die Anzeige von Bimbos damaliger Besitzerin... Ich war erst der Meinung, das Pony wäre doch viel zu klein für mich... hatte mich dann aber doch überreden lassen, das es für ein bis zwei mal die Woche nicht schlimm sei... 

Wir waren anfangs nicht wirklich ein Dreamteam... ich habe regelmäßig in den Reitstunden im Sand gelegen... Anfang 2013 stand ich dann vor einer folgenschweren Entscheidung... Bimbo sollte verkauft werden... Nach einigen Diskussionen mit meinem Freund haben wir dann den Bimbo gekauft, auch wenn viele mich für verrückt erklärt haben, da ich ein zu kleines Pony, das mich auch noch regelmäßig abwarf, gekauft habe... Doch im Nachhinein war es genau die richtige Entscheidung!! Wir wechselten kurz darauf den Stall und haben viel an uns gearbeitet und ich glaube das ich sagen kann mittlerweile sind wir ein richtig gutes Team geworden!!!!  

Anfang 2013 haben wir dann den Renze gekauft. Er sollte als Turnierpferd für mich dienen, da Bimbo dafür zu klein ist. Wir hatten ihn bei dem Händler legen lassen ( er war da schon 7) und nach zwei Wochen "auffrischen" wurde er uns dann gebracht...

Nur benahm das Pferd, das da kam, sich absolut nicht so, wie das Pferd, das wir uns angesehen und auch Probe geritten hatten.... Er war nur am Rennen und vor lauter Stress nach 10 Minuten schon Klitschnass... Darauf hin durfte ich mein eigenes Pferd aus Sicherheitsgründen nicht reiten.... Ich war damals keine so starke Reiterin... 

Renze kam einen Monat in Korrekturberitt bei uns auf der Anlage und ist danach noch ein halbes Jahr von meiner Freundin geritten worden, bevor ich überhaupt selber mal an der Longe drauf durfte!! Er hatte in diesem angeblichen "auffrischen" in Holland nur schlechtes erfahren, er muss vordroschen worden sein und nur auf die Brust gebunden... Es hat sehr lange gedauert bis man ihn normal reiten konnte und wenn man das mit anderen Pferden vergleicht ist normal auch nicht normal... Er lässt sich nur stimmungsabhängig mit Gerte reiten, er hasst es wenn sich etwas auf ihm bewegt ( z.B. Decken oder Jacken), wenn er Stress bekommt rollt er sich auch noch bis heute ein. 

Er wird immer ein schwieriges Pferd bleiben, weil er zu viel schlechtes erlebt hat, aber wir versuchen so gut es geht damit umzugehen!!!! 

15.3.16 11:08

Letzte Einträge: Die Turniersaison beginnt, Ein Neustart.... , Kleine Schritte...

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen